Amerikanische Spezialdienste erklärten, wie man schützt Android

Smartphones und andere mobile Geräte wurden ursprünglich als Überwachungsgeräte entwickelt, die von App-Entwicklern, Herstellern und sogar Geheimdiensten verwendet werden können. Trotz der Tatsache, dass sich einige Anbieter auf die Gewährleistung des Datenschutzes verlassen haben, können sie die Arbeit der integrierten Tracking-Tools nicht verbieten, selbst wenn sie so tun, als ob sie dies könnten, oder etwas anderes sagen. Aus diesem Grund hat die US-amerikanische NSA eine Liste von Maßnahmen zusammengestellt, mit denen Sie sich vor Überwachung schützen können.

Amerikanische Spezialdienste erklärten, wie man schützt Android

US NSA bietet Schutzhinweise Android

Bewegen, Sprachbefehle und Diktate aufzeichnen, Lieblingsorte festlegen, Einkäufe – all dies wird aufgezeichnet und an Remote-Server übertragen. Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen wird bereits ein virtuelles Porträt des Benutzers erstellt, mit dem Sie ihn an seinem Verhalten erkennen können, auch ohne seinen Vor- und Nachnamen zu kennen. Nicht zu sagen, dass der Rat der NSA die Überwachung zu 100% verhindern wird, aber zu argumentieren, dass sie ihn zumindest minimieren wird, ist praktisch sinnlos. Wir haben diese Regeln angepasst, indem wir sie in eine einfache Sprache gebracht und deren Art erklärt haben.

So schützen Sie sich vor Überwachung am Android

Amerikanische Spezialdienste erklärten, wie man schützt Android

Der Schutz Ihres Smartphones ist nicht so schwierig. Das ist aber nicht immer ratsam

  • Wenn Sie Ihren Standort ausblenden möchten, müssen Sie alle drahtlosen Schnittstellen deaktivieren. Tatsache ist, dass die Überwachung nicht nur über Wi-Fi oder Mobilfunknetze, sondern auch über Bluetooth und sogar Ultra Wideband erfolgen kann.
  • Es sollte beachtet werden, dass selbst das Deaktivieren aller drahtlosen Schnittstellen GPS nicht automatisch deaktiviert. Um es zu deaktivieren, müssen Sie zu 'Einstellungen' – 'Standortdaten' gehen und die Standorttechnologie deaktivieren.
  • Die Verwendung kleiner Geräte, denen Sie oft keine Bedeutung beimessen, kann auch einen grausamen Witz mit Ihnen spielen. Bluetooth – Kopfhörer, intelligente Lautsprecher und sogar IoT-Geräte können zur Überwachung verwendet werden. Daher müssen sie auch deaktiviert werden.
  • Die Apps, die Sie auf Ihrem Smartphone installiert haben, können auch Informationsquellen sein, die Sie verfolgen. Verweigern Sie ihnen daher in den Einstellungen den Zugriff auf Geolokalisierung, Anrufe, SMS-Nachrichten und Speicher.
  • Die Fotos, die Sie in sozialen Medien veröffentlichen, enthalten normalerweise Metadaten. Machen Sie es daher zur Regel, sie mit speziellen Anwendungen zu löschen, die diese Informationen jedoch auch empfangen oder Fotos überhaupt nicht im Internet veröffentlichen können.
  • In Smartphones integrierte Werbekennungen sammeln große Datenmengen über Benutzer und bilden so ihr virtuelles Porträt. Daher müssen Sie sie von Zeit zu Zeit ablegen. Gehen Sie dazu zu “Einstellungen” – “Anzeigen und Datenschutz” – “Anzeigen-ID zurücksetzen” und deaktivieren Sie auch die gezielte Werbung.

Lohnt es sich zu schützen Android

Amerikanische Spezialdienste erklärten, wie man schützt Android

Android bietet einige Schutzwerkzeuge, aber nicht alle sind es wert, verwendet zu werden

Zweifellos sehen einige der Ratschläge ziemlich kategorisch und sogar albern aus. Am Ende wird keine vernünftige Person zustimmen, alle drahtlosen Schnittstellen auf ihrem Smartphone zu deaktivieren, und es ist unwahrscheinlich, dass er sich weigert, Fotos auf Instagram oder Videos auf TikTok zu veröffentlichen. Das Entfernen von Metadaten aus Fotos lohnt sich jedoch wahrscheinlich. Selbst wenn eine Anwendung sie für sich selbst speichert, ist sie immer noch sicherer, als wenn Zehn, Hunderte oder sogar Tausende von Menschen sie gesehen haben, abhängig von der Reichweite Ihrer Abonnenten.

Wenn es um Werbung geht, werde ich hier wahrscheinlich nie einen Follower finden. Meiner Meinung nach lohnt es sich absolut nicht, die Werbe-ID zu löschen und gezielte Werbung zu verbieten. Erstens werden diese Informationen erneut gesammelt, und es ist keine Tatsache, dass sie überhaupt gelöscht werden. Zweitens werden Sie nicht aufhören, Anzeigen davon zu sehen. Es wird Ihnen in den Anwendungen und auf den von Ihnen besuchten Websites angezeigt. Es ist nur so, dass es nicht mehr relevant ist, das heißt, es wird vollständig verlassen und entspricht nicht Ihren Anforderungen. Und meiner Meinung nach gibt es nichts Schlimmeres, als eine Werbung zu sehen, die für ein Produkt wirbt, das Sie nicht benötigen.

Rate article
Alles für Android und nicht nur | Tipps, Anweisungen, Root, News und App-Bewertungen.
Add a comment